Challenge im Juni: Fokus

Den Fokus behalten zwischen all den verschiedenen Möglichkeiten, Ideen und (alltäglichen) Aufgaben, ist für mich persönlich eine der schwierigsten Angelegenheiten überhaupt. Deshalb habe ich für diesen Monat eine besondere Challenge ausgewählt: den Fokus wieder her zu stellen und vor allem auch, zu behalten!

Meistens geht es eine Zeit lang ganz gut, den Fokus beizubehalten: ich schreibe mir Wochen- und/oder Tagespläne, bin dadurch tagsüber viel konzentrierter und fokussierter. Leider jedoch dauert es kaum eine Woche, bis sich die Nachlässigkeit wieder einschleicht. Natürlich- dafür gibt es auch zigtausend Ausreden: zu müde gewesen, zuuu beschäftigt, Nachtlampe defekt… was auch immer- ich werde sicher eine Entschuldigung finden, die mich das ganze wieder für eine Weile verdrängen und vergessen lässt.

Eine Lösung muss her!

Bis… ja, bis ich von meinen verschiedenen Vorhaben, Aufgaben, etc. überrollt werde! Womit soll ich anfangen? Was war jetzt nochmal am wichtigsten? Es muss ruck-zuck wieder eine Lösung her. Wohin hatte sich mein Terminkalender nochmal verdünnisiert??

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 8c2889abe156049b6c0eb6d4fdd4fe24724344588139184301.jpg.

Willkommene Gelegenheit für eine neue Challenge!

Zurzeit stecke ich wieder in einer solchen Lage und deswegen kommt mir diese Monats-Challenge gerade recht. Denn in erster Linie ist es auch ein Ansporn für mich selbst, diese Challenges einzuhalten. Wenn es noch die ein- oder andere Person mitreißt bzw.motiviert, freut es mich natürlich umso mehr!

Die Aufgabe für diesen Monat lautet also: Übersicht verschaffen, um so wieder den Fokus zu bekommen!

Schreibe Dir folgende Übersichten:

1- Was möchte ich in diesen 3 Wochen erreichen? Beruflich, Hobby-mäßig, Haushaltstechnisch, Ehe(be-)lebend, Mutter-Daseind,… Es gibt dabei natürlich einige Sparten, die man mit integrieren sollte. Denk dabei nicht nur an deine Pflichten, sondern auch an Deine Auspann- und Wohlfühlzeiten 😉

2- Sortiere und ordne Deine Ideen in Wochen- und Tagespläne. a) Welche meiner Ziele will ich in dieser Woche erreichen? b) Was möchte ich am Montag davon erledigen, was am Dienstag, und so fort? Hierbei ist wichtig, dass Du die Zeit neben die jeweilige Aktivität schreibst, also alles so konkret wie möglich notierst.

Es geht nun also richtig ans Eingemachte, denn es ist an der Zeit, die Verantwortung für’s eigene Handeln, für die eigene Situation zu übernehmen!

Schluss jetzt mit den Ausreden, seien sie noch so verständlich und einleuchtend! Meinen Ziele- und Wochenplan werde ich von nun an zur obersten Priorität machen-komme, was wolle! (In shaa Allah)

Geht es Dir ähnlich? Kennst Du diese Problematik? Dann mach doch einfach mit- Du hast schließlich nichts zu verlieren 😉

😉

Vielleicht hast Du aber auch noch bewährte Tipps, wie man den Fokus beibehält? Dann teile sie uns doch mit! Entweder direkt hier, auf FB oder auf Insta kannst Du meinen Blog finden.

In diesem Sinne, stay focused!

Khalisa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s